Dienstag, 19. Mai 2015

Grassilage in Klettenberg

Guten Abend! 

Deere6800 hat uns seine neue Map 'Klettenberg' zum Testen zur Verfügung gestellt. Eine echt einzigartige Map, die euch bald erwartet. 


Falls ihr weitere Infos zur Map haben wollt, schaut doch mal im WIP Thread vorbei: 
https://nkb-modding.com/index.php/Thread/5403-Klettenberg-2K15/?postID=50732#post50732

Zudem könnt ihr auch mein neues Video von der Grassilage betrachten. Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Video. Ich hoffe es gefällt euch :)






Falls sich Fragen ergeben sollten, bitte ich Euch die Videobeschreibung durchzulesen. Ansonsten könnt ihr mir auch gerne über Facebook schreiben. 

Agrobusiness - 19.05.15 - 21.05 Uhr

Freitag, 3. April 2015

- DLC | JCB | Video | Farming Simulator 15 -


Einen schönen guten Abend allerseits!

Auch an uns ist in den letzten Tagen nicht das neue DLC vorbeigegangen. Da es einen soliden und für uns interessanten Spielinhalt bot, haben wir letzten Endes zugegriffen.

Das Video soll ein paar Eindrücke vermitteln, in welchem Umkreis die enthaltenen Gerätschaften genutzt werden können.



Wir hoffen, dass das Euch das Video gefällt! Lasst' uns doch in den Kommentaren wissen, was ihr so von dem neuen DLC haltet! 

So, nun aber viel Spaß ... Bühne frei! 
Falls sich Fragen ergeben sollten, bitten wir Euch die Videobeschreibung zu lesen!

Agrobusiness - 03.04.15 - 20.30 Uhr

Donnerstag, 2. April 2015

- Update - DLC | JCB | Farming Simulator 15 -


Guten Tag liebe Community,
seit heute kann man auf der Website des ModHubs das JCB DLC zu einem Preis von 9,99€ bestellen. Alles dreht sich um den Bereich des Transport's und der Verladung, dementsprechend beinhaltet das DLC auch grundsätzlich Radlader und Traktoren. Ich versuche mit diesem Artikel Personen anzusprechen, die sich noch nicht sicher sind oder eventuell gar nicht überzeugt sind, eines anderen zu belehren bzw. die Wahl ob 'ja' oder 'nein' zu vereinfachen.

Im Grunde besteht das DLC aus zwei Traktoren und 3 Radladern, wobei einer der Radlader auch Anbaugeräte mit beinhaltet!
  • Fastrac 3230 XTRA
Dies ist der kleinste Traktor aus dem DLC. Er muss sich deswegen aber nicht verstecken, denn mit seiner Höchstgeschwindigkeit von 70km/h ist er keinesfalls eine lahme Schnecke! Im Spiel steht er gut da, das Modell und die Textur ist Giants Standard, aber völlig in Ordnung. Bei diesem Punkt gibt es absolut nichts auszusetzen, denn auch bei näherer Betrachtung pixelt die Textur des Fastracs nicht!

Sein Einsatzgebiet ist in meinem Fall nicht wirklich der Acker, er dient viel eher durch seine Geschwindigkeit als Zubringer für Gülle oder als treuer Begleiter, um die Ballen von A nach B zu tranportieren. Bei dem Einsatz von Saatmaschinen kommt er durch seinen großen Wendekreis eher an die Grenze, wer Spaß am rangieren hat, der ist bedient! :D

Der entschiedene Vorteil von dem Fastrac gegenüber der anderen Maschinen aus dem Hause Giants, beispielsweise des Deutz 7250TTV - ist sein Fahrverhalten. Der Fastrac 'klebt' auch bei 70km/h noch auf dem Boden und hat auch keine Probleme mit rutschen oder sonstigen Problemen. In Sachen Funktionsumfang besitzt er die standardmäßigen Funktionen seitens Giants, also Bremslicht, Blinker, Licht, Arbeitslicht, Rundumleuchte [...].


  • Fastrac 8310
Nun sind wir bei dem 'großen Bruder' angekommen. Er protzt nur so mit seiner großen Haube und ist sich auch nicht für den größten Anhänger zu Schade. Auch dieser Fastrac hat eine Höchstgeschwindigkeit von 70km/h und bleibt auf dem Boden der Tatsachen. Sein Fahrverhalten ist stabil, rutscht nicht - auch nicht bei einem beladenen Hänger. Auch hier spricht nichts gegen das Modell, das Modell ist detailliert - die Textur ebenfalls ohne jegliche Makel! Die Besonderheit bei diesem Fastrac sind seine grauen Felgen, nicht die gelben.

Sein Zuhause ist die Straße, keine Frage - aber auch auf dem Feld macht er eine gute Figur. Manko ist wie bei seinem kleineren Bruder, der Wendekreis. Wenn es mal schnell gehen sollte, und man noch kein Geld für einen LKW besitzt, ist der Fastrac auf jeden Fall keine schlechte Wahl.

Funktionsumfang ist auch hier wieder standardmäßig, wünschenswert wäre bei beiden Fastrac Modellen eine höhenverstellbare Kupplung.

  • JCB 260
Beginnen wir nun mit den Radladern oder in diesem Fall wohl eher 'Kompaktladern'. Dieser Lader kommt einem Bobcat ziemlich nahe, hat einen sehr kurzen Radstand, was ihn sehr wendig macht. Dies kann natürlich positive sowie negative Auswirkungen haben, leider leidet das Fahrverhalten (bei der Tastatur enorm) darunter, er rutscht ganz gerne und enge Kurven oder schnelle Kehrtwenden mag er auch nicht, da kippt er mal ganz gern um.

Wie vorhin gesagt ist der 260 eher klein, also der optimale Begleiter für den Hof. Da ist er auch einsame spitze, die zusätzlichen Tools unterstreichen dies auch nochmal ganz gut (s. Foto). Er hat einen Arm, den er auch auf die Höhe bekommt, um den Brantner zu beladen oder um mal eben Silage in den Futtermischwagen zu füllen.

Auch in diesem Fall ist der Funktionsumfang der gleiche, der Kompaktlader hat zusätzlich noch Parallelführung, ist in der ein oder anderen Situation sicherlich hilfreich. Was mich an den Anbaugeräten etwas stört, ist deren Größe - diese sind meiner Meinung nach etwas zu groß geraten, habe aber auch kein reales Vorbild vorliegen, kann mich da auch verschätzen.
 
  • JCB TM320S
Kommen wir nun zur Mittelklasse, dem TM320S. Er ähnelt dem Weidemann Hoftrac aus der Vergangenheit. Diese Version ist ein Knicklenker, was auch diesen relativ großen Lader sehr wendig werden lässt. Der Arm ist über die Maus zusätzlich aus- und einfahrbar, wenn man kurzerhand beschließt, dass man eventuell doch höher muss oder an den Ballenstapel ran muss. Das macht ihn im Moment zu einem Begleiter auf dem Hof, den man (derzeit) nicht findet.

Textur und Modell sind wieder in guter Verfassung, kann man nichts dran aussetzen. Zusätzliches Zubehör fehlt hier leider, da muss man auf die vorhandenen Teleskop Anbaugeräte zurückgreifen.

Auch eine Rundumleuchte fehlt bei dieser Ausführung, ist aber nicht so wichtig, da sich dieser Lader ja nicht hauptsächlich im Straßenverkehr aufhält und sonst gibt es immer noch den Tieflader. 

  • JCB 435S
Der größte Radlader aus dem DLC und dementsprechend auch im gesamten Spiel. An seine Höhe kommt selbst der Liebherr L 538 nicht dran und lässt ihn alt aussehen. Er ist im Gesamtpaket einfach eine Wucht, wohl ein richtiger Radlader für die BGA. Ebenfalls ein Knicklenker, mit einem für seine Verhältnisse kleinen Wendekreis. Die Höchstgeschwindigkeit von 50km/h lässt ihn von Start zu Ziel praktisch fliegen.

Sein Fahrverhalten lässt keine Wünsche offen, bleibt auf dem Boden der Tatsachen. Ebenfalls als Walz-'Radlader' zu empfehlen. Modell und Textur sind auch wieder in Ordnung, da kann man sich absolut nicht beschweren.

Leider hat auch dieser Radlader keine eigenen Anbaugeräte erhalten, sodass man auch hier auf die vorhandenen zurückgreifen muss, die allerdings auch ihren Zweck erfüllen! Sonst kann man auch auf Modifikationen zurückgreifen, da der Radlader einen Standard Attacher besitzt.


Ja, ich bin mir darüber im Klaren, dass dies ein ganzes Stück Text ist, aber 'Check' heißt nicht immer direkt - Fakten und kurzer Textinhalt. 'Lesen bildet!' ... Sollten Fragen immer noch offen sein, so scheut' es nicht, uns mal auf dem TS zu besuchen! 

Agrobusiness - 02.04.15 - 22.20 Uhr

Montag, 2. Februar 2015

- Video |Mist fahren in Holzhausen -

Hey,

habt ihr eigentlich schon unser neustes Video vom Mist fahren in Holzhausen gesehen? Wenn nicht, dann schaut schnell vorbei! 




Viel Spaß beim Anschauen!
Falls sich Fragen ergeben sollten, bitte ich Euch die Videobeschreibung durchzulesen!

Agrobusiness - 02.02.15 - 00.05 Uhr